Bundesland: Nordrhein-Westtfalen
Einwohner: 19.558
Postleitzahl: 59320

Ennigerloh (plattdeutsch Iänigerlau) ist eine kreisangehörige Stadt im Kreis Warendorf im Münsterland mit ungefähr 20.000 Einwohnern. Nachbargemeinden und -städte sind im Uhrzeigersinn, im Norden beginnend: Warendorf, Beelen, Oelde, Beckum, Ahlen und Sendenhorst. 

Urkundlich wird Ennigerloh erstmals im Jahre 860 aus Anlass der Gründung des Klosters Herzebrock erwähnt. Leider ist die Urkunde mit der Erwähnung nicht mehr erhalten; in späteren Quellen wird aber darauf zurückgegriffen, z. T. von Leuten, die sie noch gesehen haben. (siehe Tibus, Gründungsgeschichte…) Natürlich ist der Ort als Siedlung viel älter, wie Bodenfunde bezeugen. (siehe Gollup, Frühmittelalterliche Bestattungen auf dem Hoester Esch, Heimatkalender Krs. Beckum 1952) In den ältesten Heberollen des Stiftes Freckenhorst, um 1050 geschrieben, werden mit dem Haupthof Aningeralo bereits viele Höfe genannt, die dem Kloster abgabepflichtig waren. Dieser Haupthof ist nicht, wie häufig fälschlich angenommen, der bischöfliche Hof Schulze Ennigerloh, sondern der heute noch existierende Hof Schulze Nünning (wie der Name schon sagt, gehörte er den Nonnen) "Loh" bedeutet hier nicht einfach Wald, sondern eher "Heiliger Hain" (nach dem lat. "lucus" mit derselben Bedeutung). Dafür spricht auch die besondere Lage der heutigen Kirche oben auf einer Anhöhe (wie sonst nirgendwo in der Umgebung) an der Stelle eines alten heidnischen Heiligtums. Die Silbe "ing" im Namen Aningerlo bedeutet nicht, wie vielfach behauptet, dass hier früher eine Thingstätte war. Es gab wohl einen Gerichtsplatz neben dem Friedhof um die Kirche, aber "ing" ist niemals "thing" (siehe Adolf Bach, Deutsche Namenskunde). "Ing" bedeutet eine Zugehörigkeit, hier vielleicht zu einem Anno (den wir aber nicht kennen) ähnlich wie Karolinger zur Sippe des Karl gehören, Bisping zum Bischof, Pröpsting zum Propst, Nünning zu den Nonnen gehört. (S. Bach)

Weitere Links:
http://www.stadt-ennigerloh.de/

Textquelle:
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ennigerloh aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de))

Bildquelle:
By Magnus Gertkemper (Own work (eigenes Bild)) [CC-BY-SA-2.0-de], via Wikimedia Commons


Impressum | Datenschutz | Rechtliches

Unternehmensdarstellung - BitGo Deutschland GmbH

BitGo Deutschland GmbH

Die BitGo Gruppe ist der führende Anbieter von Finanzdienstleistungen für digitale Vermögenswerte und bietet institutionellen Anlegern Verwahrungsliquidität und Sicherheitslösungen an. Die BitGo Gruppe ist sowohl im zentralen als auch im dezentralen Finanzbereich tätig und bietet über seine Prime-Brokerage-Dienste marktführende Handels-, Kredit- und Darlehensdienste an. Außerdem fungieren Unternehmen der BitGo Gruppe als Depotbank für WBTC mit einem Depot- und Umlaufvolumen von mehr als 15 Milliarden US-Dollar. Im Jahr 2020 brachten Unternehmen der BitGo Gruppe das Produkt "BitGo Portfolio und Tax" auf den Markt und bietet seinen Kunden damit eine Komplettlösung für digitale Vermögenswerte. Im Jahr 2018 wurde die amerikanische BitGo Trust Company gegründet, die erste qualifizierte Verwahrstelle, die speziell für die Verwahrung digitaler Vermögenswerte entwickelt wurde. BitGo wickelt etwa 20 % aller weltweiten Bitcoin-Transaktionen ab und unterstützt über 400 Coins und Token. Der Kundenstamm von BitGo umfasst die weltweit größten Kryptowährungsbörsen und institutionelle Anleger und erstreckt sich über mehr als 50 Länder, einschließlich qualifizierter Verwahrungsstellen in der Schweiz und Deutschland. BitGo wird von Goldman Sachs, Craft Ventures, Digital Currency Group, DRW, Galaxy Digital Ventures, Redpoint Ventures und Valor Equity Partners unterstützt.

Adresse & Kontaktdaten

BitGo Deutschland GmbH
Neue Rothofstr. 13-19
60313 Frankfurt
Homepage:

Aktuelle Jobs bei BitGo Deutschland GmbH

Entsprechend Ihrer Suchkriterien sind derzeit keine Stellenangebote verfügbar.